Burn-Out

Wandel der Arbeit, zum Argen …

Erfolg wird in immer kürzeren Intervallen verlangt. Symposium (8-18 Uhr) und Abendvortrag (18.30 Uhr) am 28. März im Neuen Rathaus in Linz

Christian Aichmayr, einer der Referenten beim 1. Lizer Burn-out-Symposium, sieht im  „gelebten Arbeitsrecht“ eine der wesentlichen vorbeugenden Maßnahmen. Den Wandel der Arbeitswelt beschreibt er als einen Wandel zum Argen … → Weiter

Stopp Burn-out

Homepage 003

Kostenlos bestellen

Download

Gratis-Broschüre für alle, die mehr über die inneren und äußeren Ursachen von Burn-out wissen wollen. Das handliche Leseheft (knapp 50 Seiten) beleuchtet in verständlicher Form ein breites Spektrum von Fragen im Zusammenahng mit Burn-out.

→ Weiter

„Lust und Leiden an der Leistung“

Infostand der AUGE am 1. Linzer Burn-out Symposium

Großteils Fachpublikum und eine spannende Auswahl an Referentinnen. Knapp 500 Exemplare der Broschüre Stopp Burn-out gingen „über den Ladentisch“ unseres Standes beim 1. Linzer Burn-out-Symposium, veranstaltet von der HRH-Company.
Stichworte aus einem Tag zum Thema „Burn-out“  → Weiter

Der Burn-out-Typ kümmert sich um die ganze Welt …

Christian Aichmayr

… nur eben nicht um sich selbst! – sagt Christian Aichmayr im Gespräch über seine Burn-out-Erfahrung und seine heutige Auseinanderstzung mit dem Thema. (Das Gespräch wurde im August 2007 geführt.)

→ Weiter

Raus aus der Sackgasse – Hilfe von außen tut gut

IMG_1056

Hilfe ist wichtig, sowohl für Burn-out-Betroffene als auch für die Mit-Betroffene in ihrem Umfeld

Hilfe von ExpertInnen sollte man besser früher als später aufsuchen. Für die rechtzeitige klare Einschätzung der eigenen Situation – bis hin zu einer eventuell notwendigen Therapie.

Adressen und Anlaufstellen:

→ Weiter

Radio-Essay von Christian Aichmayr

Christian Aichmayr

Über aktuelle Tendenzen im Umgang bzw. Nicht-Umgang von Wirtschaft und Öffentlichkeit mit Burn-out.

Christian Aichmayr nimmt unter anderem Stellung zum Vorwurf des „Unvermögens im Privatleben“ an die Adresse Burn-out-Erkrankter; zur begrifflichen Abgrenzung zwischen zeitlich begrenzten Belastungs-Phasen und manifestem Burn-out; zur rechtlichen Frage, ob Dienstnehmer nur ein Bemühen oder definitiv einen Erfolg schuldet; sowie zum Umgang von Landesrat Rudi Anschober mit seiner Erkrankung; und schließlich von der Thematik der Rückkehr an den Arbeitsplatz nach einem Burn-out.

Zur Sendungsseite

Leitfaden für Führungskräfte

Burn-out Selbstprävention und betriebliche Prävention.

→ Download Artikel

Auszeiten

Auszeiten

Auszeiten vom Beruf können Luft schaffen. Leider ist das echte Sabbatical (mit Rechtsanspruch) auf wenige Branchen beschränkt.

→ Weiter