Schluss mit der Zeitumstellung 

Infostand 24.3.2012 003

Mit Studien untermauert und von Millionen Menschen erlebt:

Die Zeitumstellung schadet, sie bringt nichts, sie nervt.

1. Die Natur macht keine Zeitsprünge mit:

Auch die Abläufe in unserem Organismus lassen sich nicht ohne Schaden vor und zurück drehen. er natürliche Wechsel von Hell und Dunkel hat eine zentrale Steuerungsfunktion für unsere Gesundheit.

 

2. Der Jetlag nach der Zeitumstellung ist noch sieben Wochen im Blutbefund nachweisbar:

Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der Herzinfarkte und der Unfälle steigt. Für Menschen, die ohnehin durch Nacht- und Schichtarbeit gesundheitlich gefährdet sind, wirkt sich die Zeitumstellung besonders belastend aus. Ebenso für Kinder.

 

3. Die Behauptung der Energie-Einsparung ist längst widerlegt:

Im April und Oktober sind die Tage so kurz, dass das, was abends weniger an Licht gebraucht wird, durch den Mehrbedarf in der Früh wettgemacht wird. Dazu kommt in den kälteren Morgenstunden ein vermehreter Heizaufwand.

 

Deshalb fordern wir:

Die europaweite Abschaffung der Zeitumstellung und die Abhaltung eines EU-Referendums darüber, ob die bisherige Normalzeit oder die bisherige Sommerzeit als neue, durchgängige Normalzeit festgelegt werden soll.

Datum: 14.05.2013
Kategorie: Initiativen
Tags: ,