Unsere Initiativen in der AK 

Anonyme Bewerbung statt Diskriminierung /
Initiative für Boden-schutz / Begünstigt Behindert – oder? 

Alle drei Initiativen wurden zur eingehenden Behandlung und möglicherweise Beschlussfassung in die jeweiligen Ausschüsse zugewiesen, wo sie im Expert*innen-Kreis diskutiert werden – Sinn ist eine eingehendere Abwägung der Argumente und der rechtlichen und konkreten Rahmenbedingungen und der Einschätzung der Auswirkungen in den unterschiedlichsten Bereichen

Anonyme Bewerbung

Bestimmte Personengruppen werden auf Grund von „Rückschlüssen“ aus ihrem Aussehen oder von ihrem Namen oft gar nicht zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Die Verpflichtung von Firmen, nur standardisierte anonyme Bewerbungsunterklagen zu verwenden und zuzulassen, soll das ändern.

Download Resolution 2

Mehr Schutz für Arbeitnehmer*innen mit mindestens 50 Prozent Invalidität

 

Nicht alle, die einen Feststellungsbescheid über mindestens 50 Prozent Invalidität besitzen, sind deshalb gegen eine Kündigungsdrohung geschützt. Nämlich jene, die nicht wissen, dass sie dafür einen zusätzlichen Antrag brauchen – was auch aus der Homepage der AK Oberösterreich nicht eindeutig hervor geht.

Download Resolution 1

Reduzierung des Flächenverbrauchs in Oberösterreich

In Österreich werden jährlich Böden im Ausmaß von rund 75 km² der landwirtschaftlichen Nutzung entzogen – durch Umwidmung für Wohnen, Gewerbe, Industrie, Verkehr und Freizeit. Damit geht jährlich die Anbaufläche für den Nahrungsbedarf von 100.000 Menschen verloren. – Die Zeit drängt, auch in Oberösterreich!

Download Resolution 3

 

 

Datum: 30.10.2017
Kategorie: Initiativen
Tags: , , , , ,