Benefiz: Mit Heidi Kastner für Cliniclowns 

Podium

Ein Erfolgreicher Abend im vollen Kepler-Salon, 700 € Spenden

„Tatort Trennung“, der Vortrag zum aktuellen Buch

Trennungen gehören zum Belastendsten, was Menschen erleben können – warum tun dann immer mehr Menschen genau das, obwohl sie in der nächstfolgenden Beziehung zumeist vor den selben Problemen landen … ? Das war die Fragestellung, der die österreichweit bekannte Gerichtspsychiaterin und erfolgreiche Buchautorin Heidi Kastner in ihren Ausführungen nachgegangen ist.

Was schiefläuft, wenns schieläuft, wo das anfängt und wie weit sich noch gegensteuern lässt. Humor, Ironie – vielleicht auch ein leiser Zynismus (jedenfalls eine sehr realistische Sicht auf Beziehungen und die Erwartungen an sie) waren die Zutaten der Ausführungen von Heidi Kastner, die im wesentlichen ihrem aktuellen Buch „Tatort Trennung“ gefolgt sind.

Ein herzliches Dankeschön an Heidi Kastner …

… für ihren kostenlosen Auftritt, den sich eine so große Schar von Fans und Interessierten nicht entgehen lassen wollten. 120 waren da! Die Vorstellung der Cliniclowns (aus der sich eine Ahnung von der Sanftheit des Cliniclown-Humors herauslesen ließ) übernahm Uwe Marschner. Die Musik kam von der Formation MPM rund um Gitarrist Pete Kramesh. Das Buffet war Bio und vom Müli, der Kepler-Salon in der Rolle des Gastgebers souverän wie gewohnt.

Kastner Nusko Publikum Musik Salon Barbetrieb

Datum: 21.11.2017
Kategorie: Newsroom
Tags: ,