Globale Gerechtigkeit

Alle Artikel zum Thema Globale Gerechtigkeit

Gießen, aber richtig

Einkommenszuwächse fließen bei Menschen mit niedrigen Einkommen zu 80 Prozent direkt in mehr Konsum (und damit in die Sicherung von Arbeitsplätzen etc.) Bei Menschen mit hohem Einkommen fließen Einkommenszuwächse hingegen nur zu 40 Prozent in mehr Konsum (der Rest geht stattdessen auf die „Hohe Kante“ und in die Spekulation).

„Wandelnder Flash-Mob“ für Van der Bellen

Präsenz zeigen in den Einkaufszentren …

Wir sind für ein großes Asylzentrum in Linz!

Nein zu TTIP und Co

Weltweiter Aktionstag: 11. Oktober. Treffpunkt Linz: 9.30 beim Musiktheater. Aufruf von Manfred Walter: „Warnung – TTIP kann Ihre Demokratie gefährden“

Hart auf hart

Martin Gstöttner, Landessprecher der AUGE OÖ, traf  im Interview-Duell des Abo-Magazins „Chef-Info“ auf die oö. Industrie …    

Gregor Sieböck im Interview

Gregor Sieböck war Ökonom bei der Weltbank. Heute lebt er als „Weltenwanderer“ die Verringerung seines ökologischen Fußabdrucks und vertritt in seinen Vorträgen eine sehr persönlich geprägte Post-Wachstums-Ökonomie.

Grundeinkommen: Grundsatzfrage!

Warum das Bedingungslose Grundeinkommen eine Grundsatzfrage der Sozialen Gerechtigkeit ist? Ganz einfach: weil diese immer „irgendwie“ finanziert werden muss!

Eins ist Fünf

In jedem Kilogramm Rohstoff-Import stecken5 Kilogramm Ressourcenverbrauch, überwiegend im ausgebeuteten Exportland. (Ulrich Brand in einem Vortrag)