Eine kritische Stimme für einen guten Zweck 

Nicht einmal zu so einem Bisschen an Abstrichen bereit, wenn es um die schonungslose Darstellung der Zustände geht: Gerhard Haderer bei der AUGE Benefiz-Vernissage am 11. Dezember zugunsten des Linzer Streetwork-Projekts JUST

Gerhard Haderer bei der Vernissage am 11. Dezember zugunsten des Linzer Streetwork-Projekts JUST 

Das stacheldrahtverhaute Paradies …

Launig im Stil, aber ernst in der Sache, präsentierte sich Gerhard Haderer im Gespräch mit Landessprecher Gstöttner: Mit einem Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz und gegen jede Einschüchterung derer, die sich dafür einsetzen! Nahtlos dazu passend und ganz konkret: Gerhard Haderer hatte nicht nur etwas zu sagen, sondern brachte das Original eines seiner im Stern veröffentlichten Werke zur Versteigerung mit (die EU als paradiesischer Garten hinter einem Stacheldrahtverhau).

Interview 1 Übergabe GeldBand SW

 

 

 

 

 

Die Tapeworms steuerten „fetten Sound“ bei. Und die MitarbeiterInnen des Streetworkprojektes JUST (Vereinslokal in der Lederergasse), nahmen für die Arbeit mit den von ihnen betreuten wohnungslosen oder in prekären Verhältnissen wohnenden Jugendlichen 805 Euro Zusatzbudget mit.

Datum: 11.11.2015
Kategorie: Über uns
Tags: