Kategorien
Debatte

Wir brauchen weniger Mitleid mit Superreichen

Martin Gstöttner bei Regula Rytz, Chefin der Grünen der Schweiz

Kategorien
Mitgeschrieben

Gießen, aber richtig

Einkommenszuwächse fließen bei Menschen mit niedrigen Einkommen zu 80 Prozent direkt in mehr Konsum (und damit in die Sicherung von Arbeitsplätzen etc.) Bei Menschen mit hohem Einkommen fließen Einkommenszuwächse hingegen nur zu 40 Prozent in mehr Konsum (der Rest geht stattdessen auf die „Hohe Kante“ und in die Spekulation).

Kategorien
Debatte

Die Zukunft der Arbeit … Brennpunkt der Politik

Digitalisierung erhöht Druck, die Probleme zu lösen, die jetzt schon bestehen.  → Interview von Christian Aichmayr mit Barbara Huemer

Kategorien
Mitgeschrieben

8.000 Wahlberechtigte

An der Johannes Kepler Universität (JKU) sind 50 % der Studierenden zugleich AK-Mitglieder und somit bei der AK-Wahl stimmberechtigt. Es geht um ca. 8.000 Personen und die JKU liegt damit auf Platz 1 in Österreich…

Kategorien
Mitgeschrieben

22 % der fleißigen Schweizermenschen

… haben sich in einer Volksbefragung für die Einführung eines großzügig bemessenen, bedingungslosen Grundeinkommens ausgesprochen.

Kategorien
Initiativen

Abfertigung auch bei „Fristloser“

„Immer mehr Unternehmen suchen bei langjährigen Mitarbeitern die Auszahlung der „Abfertigung alt“ zu umgehen … 

Kategorien
Debatte

„Soziale Arbeit nicht als Kostenfaktor, sondern als Mehrwert für alle sehen!“

Das forderten die Grüne Sozialsprecherin LABG Ulrike Schwarz und Betriebsratsvorsitzender Harald Obermaier (assista GmbH) in einer gemeinsamen Pressekonferenz am 28. April

Kategorien
Debatte

Demo gegen Kürzungen im Sozialbereich

Über vier Jahre hinweg sollen laut Budgetvorgaben des Landes Oberösterreich insgesamt 25 Millionen Euro im Bereich des Antidiskriminierungs-Gesetzes eingespart werden.

Kategorien
Initiativen

Unterstützung für Betriebsrats-Kritik am Landesbudget

Die AUGE/UG stellt sich hinter die Forderungen von Betriebsrat Thomas Erlach von Exit Sozial, wo Lohnkürzungen bis zu 13 Prozent drohen.

Kategorien
Mitgeschrieben

Fliegende Holländer

15 Prozent der Beschäftigten in der niederländischen Industrie sind bereits Taglöhner. Sie bekommen von der Fimra ein Handy; wenn es Arbeit gibt, ruft man sie an.

Kategorien
Mitgeschrieben

Ihr Reichen, es reicht!

1 % der Österreicher besitzen 80 % des Kapitals. 10 % der Reichsten in Ö „teilen sich“ (untereinander!) 270 Milliarden Euro … Der Anteil der Gewinnentnahmen aus den Unternehmen ist auf über 30 % des BIP gestiegen – jener der Re-Investitionen auf unter 25 % gefallen. Vor den „wirtschaftlich unumgänglichen“ Kündigungen in der Papierfabrik Steyrermühl lag die […]

Kategorien
Debatte

Steuerzuckerl, extra für hohe Gehälter ?!

Ausgerechnet für Gehälter über 60.000 Euro pro Jahr sieht das Lohnsteuermodell von AK und ÖGB Steuergeschenke in der Höhe von 150 Millionen Euro vor.

Kategorien
Mitgeschrieben

Mann minus 1000 = Frau

Bei den Medianeinkommen liegt jenes der Männer um 1.000 Euro über jenem der Frauen. (Rudolf Kaske, Präsident der AK Wien)

Kategorien
Debatte

Hart auf hart

Martin Gstöttner, Landessprecher der AUGE OÖ, traf  im Interview-Duell des Abo-Magazins „Chef-Info“ auf die oö. Industrie …    

Kategorien
Initiativen

Aufschrei …

… gegen reale Verarmungs-Tendenzen im BAGS-KV-Bereich, von AUGE/UG-Betriebsrat Stefan Taibl aus Niederösterreich.  

Kategorien
Debatte

Geld und Chefs – woran es krankt!

Regelmäßig beklagt die Wirtschaftskammer immer neue Faktoren, die für die angeblich zu vielen Krankenstände verantwortlich sind. Mal ist es unser Hang zur Drückebergerei, dann die Willfährigkeit der ÄrztInnen. Und sonst war da nichts?

Kategorien
Betriebsrat

Was der BAGS-KV kosten kann …

Eine kleine Geschichte der finaziellen Unstimmigkeiten aus dem BAGS-KV für MitarbeiterInnen mit Altveträgen im privaten Sozialbereich. Von unserem unemüdlichen Kämpfer und ausgewiesenen Experten Christian Aichmayr (Personaler in einer Behinderteneinrichtung). → Download Aichmayr: Finanzielle Situation der MitarbeiterInnen im privaten Sozialbereich